Spielsteine mit Buchstaben

Data Literacy

Kompetenzen zum Umgang mit Daten
Spielsteine mit Buchstaben
Foto: Wokandapix from Pixabay

Was sind eigentlich Daten?

Je nach Perspektive kann der Begriff „Daten“ verschieden definiert werden. Für allgemeine Definitionen werden häufig zwei Ansätze gewählt 1, 2:

  1. Daten stellen Werte/Angaben/Befunde dar, die auf Grundlage von Beobachtungen, Messungen, statistischen Erhebungen oder ähnlichen Methoden [z.B. Simulationen] erfasst wurden.
  2. Daten sind elektronisch gespeicherte Zeichen (digitale Daten).

Diesen beiden Ansätzen entsprechend gehören zu den Daten u.a.: Antworten in Fragebögen, die Inhalte von Schriftstücken und deren Gestaltung, Bild- und Tonaufnahmen, Modelle, Mess- und Laborwerte, Ergebnisse von Experimenten und Simulationen, Umweltmessungen oder auch der Code von Software und mathematische Gleichungen.

Der große Wert von Daten in unserer Gesellschaft spiegelt sich auch in Aussagen wie: „Daten sind der Rohstoff [oder auch „das Öl“] des 21. Jahrhundert“ wider. Daten verändern unsere Gesellschaft und spielen bereits eine entscheidende Rolle in unserem Alltag, auch wenn wir uns dessen nicht immer bewusst sind. Beim Einkaufen, beim Besuch von Webseiten oder bei der Nutzung von digitalen Kommunikationsplattformen werden Daten über uns gesammelt und von verschiedenen Akteuren genutzt. Gleichzeitig werden wir auch mit großen Mengen an Daten konfrontiert, die uns unter anderem bei der Einschätzung von Entwicklungen in der Welt oder aber auch beim Treffen von persönlichen oder beruflichen Entscheidungen helfen sollen.

Grundlegende Kompetenzen zum Umgang mit und dem Verständnis von Daten sind essentiell, um Wissen aus verfügbaren Daten zu generieren und begründete Entscheidungen treffen zu können. Diese Fähigkeiten spielen sowohl in der Wissenschaft als auch generell für die gesellschaftliche Teilhabe eine wichtige Rolle.

Was ist Data Literacy?

Mengendiagramm zu Data Literacy Überschneidung von Data Literacy mit anderen Kompetenzen. Abbildung: Volker Schwartze

"Data Literacy [Datenkompetenz] ist die Fähigkeit, planvoll mit Daten umzugehen und sie im jeweiligen Kontext bewusst einsetzen und hinterfragen zu können. Dazu gehören die Kompetenzen, Daten zu erfassen, erkunden, managen, kuratieren, analysieren, visualisieren, interpretieren, kontextualisieren, beurteilen und anzuwenden.“ (Hochschulforum Digitalisierung, 2017)

Durch die fortschreitende Digitalisierung und Datafizierung aller Wissenschaftsfelder werden Kompetenzen im Umgang mit Forschungsdaten immer wichtiger. Daher stellt Data Literacy nicht nur eine spezielle Kompetenz für einzelne Expertengruppen wie Data Scientists oder Data Stewards dar, sondern eine grundlegende Kernkompetenz, die für alle Fachdisziplinen relevant ist. Aber auch außerhalt der Wissenschaft spielen diese Kompetenzen eine wichtige Rolle und werden zu den sogenannten "Future Skills" gezählt, also den Fähigkeiten, die in den kommenden Jahren im Berufsleben und für die gesellschaftlichen Teilhabe immer mehr an Bedeutung gewinnen.

Data Literacy umfasst dabei viele Kompetenzen aus angrenzenden Themenbereichen wie Statistik, Umgang mit digitaler Technologie und Visualisierung. Weiterhin sind aber auch ethische und rechtliche Aspekte sowie disziplinspezifische Expertisen Bestandteil von Data Literacy.

Aufgrund der weit gefassten Definition und der damit verbundenen Vielfalt an Kompetenzen geht Data Literacy deutlich über die klassischen Inhalte der einzelnen Fachbereiche hinaus. Dadurch können entsprechende Datenkompetenzen bisher nicht oder nur in Teilaspekten in den Studiengänge vermittelt werden.

Weiterführende Informationen zum Kompetenzrahmen erhalten Sie auf unserer Seite zu Data-Literacy-Kompetenzen.

Projekt zur Entwicklung eines Data Literacy Lehrkonzepts

DaLiJe Logo Abbildung: Volker Schwartze

Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines Konzepts zur Verankerung von Data-Literacy-Kompetenzen im Curriculum aller Studierenden an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Um die Anforderungen in den verschiedenen Studiengängen berücksichtigen zu können, sollen die Angebote auf verschiedene Expertiselevel ausgerichtet sein, von einfachen Grundlagen im Bereich der Data Literacy für Studierende zu einem frühen Zeitpunkt in der Ausbildung bis zu fachspezifischen Problemstellungen/Methoden für fortgeschrittene Studierende.

Dabei sollen bei Bedarf auch neue Veranstaltungen geschaffen werden, aber vor allem bestehende Expertise gebündelt werden. In diesem Rahmen arbeiten wir momentan u.A. an einem Konzept für einen studienbegleitenden Zertifikatskurs. Außerdem unterstützen wir interessierte Lehrende dabei, Data Literacy Kompetenzen stärker in bestehende Veranstaltungen einzubringen und vermitteln passende Kooperationspartner.  

Um ein möglichst umfassendes und anpassungsfähiges Konzept für alle Studierenden zu entwickeln, sammeln wir momentan Informationen zu bereits vorhandenen Angeboten und gegebenenfalls bestehenden Bedarfen in den einzelnen Fachbereichen.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Data Literacy oder dem Projekt haben, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf!

Meldungen

09.06.2021 · Light · Life · Liberty
Programmierworkshop für die Geisteswissenschaften
Vom 13. bis 15. September organisiert das DaLiJe-Team einen Workshop zum Thema "Programmieren für die Geisteswissenschaften".
Mehr erfahren
23.04.2021
Workshop "Daten in geisteswissenschaftlichen Abschlussarbeiten"
Am 27. / 28. Mai und 10./11. Juni findet der Workshop "Daten in geisteswissenschaftlichen Abschlussarbeiten" statt.
Mehr erfahren
20.04.2021
Projekt "DDM-4-LabCourses" gestartet
Projekt zur Implementierung von digitalem Datenmanagement in die praktische Ausbildung im Bereich Mikrobiologie gestartet.
Mehr erfahren
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang