Computer mit digitalem 3D-Modell

Einsteigerworkshop zu digitalen 3D-Modellen

Vom 10. - 14. Oktober findet ein Workshop zu 3D-Modellierung, Digitalisierung und 3D-Druck für Interessierte aller Fachbereiche statt.
Computer mit digitalem 3D-Modell
Foto: ZMorph All-in-One 3D Printers on Unsplash
  • Light
  • Life

Meldung vom:

Digitale 3D-Modelle werden in vielen Arbeits- und Lebensbereichen immer wichtiger. Gerade in der Wissenschaft können 3D-Modelle eine wichtige Rolle spielen, z.B. bei der Digitalisierung historischer Gegenstände und Gebäude beziehungsweise archäologischer Funde, sowie bei der Untersuchung geologischer Prozesse, der Visualisierung von Objekten, die anderweitig schwer erfassbar sind wie chemischen Strukturen bzw. astronomischen Phänomenen oder auch im Bereich der Diagnostik und Prothesenherstellung in der Medizin. Die Einsatzgebiete von 3D-Modellen sind also sehr vielfältig und umfassen nahezu alle Fachbereiche.

Der Workhop "Grundlagen der 3D-Modellierung: Workshop für Einsteiger" soll Studierenden, Forschenden und allen anderen Interessierten die Möglichkeit zu bieten, einen Einblick in die Grundlagen von digitalen 3D-Modellen zu erhalten. Dabei werden keine besonderen Kenntnisse vorausgesetzt.

Im Rahmen des Kurses lernen die Teilnehmenden Hintergründe und Einsatzgebiete der 3D-Modellierung kennen und bekommen eine Einführung zur 3D-Modellierung (mittels Blender), der Digitalisierung von realen Objekten (mittels Photogrammetrie) sowie der Herstellung realer Objekte aus den Modellen mittels 3D-Druck.

Dieser Workshop wird vom Data Literacy Projekt der Universität Jena in Zusammenarbeit mit der Lichtwerkstatt Jena und Prof. Sander Münster organisiert.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung erhalten Sie auf der Veranstaltungswebseite.

Wenn Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns: dataliteracy@uni-jena.de